Links Kontakt Impressum
Filme Aktuelles Märchenallerlei Unterwegs Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat

MÄRCHENFILM.INFO
INTERVIEWS

_______________________

SUPER ILLU
INTERVIEWS

_______________________

BRÜDER GRIMM
_______________________

HANS CHRISTIAN ANDERSEN
_______________________

MÄRCHENFILM LISTE
_______________________

IM WANDEL DER ZEIT
_______________________

BÜCHER
_______________________

UNTERWEGS
_______________________

WUSSTET IHR SCHON, DASS...
_______________________

AUTOGRAMMKARTEN

Interview mit Lucas Prisor ("Das singende, klingende Bäumchen")
25. November 2016

Am 2. Dezember 2016 erscheinen die vier neuen Märchenfilme der ARD-Reihe "6 auf einen Streich", die an Weihnachten erstmals im Fernsehen gezeigt werden, auf DVD. Maerchenfilm.info traf die Darsteller zum Interview und wird, um die Wartezeit zu verkürzen, in regelmäßigen Abständen ein märchenhaftes Interview veröffentlichen.

Wie gefällt Ihnen der Märchenfilm und kannten Sie das Märchen zuvor?
Ich bin sehr zufrieden mit der Neuverfilmung. Märchenfilme haben etwas Spielerisches und zeichnen eine Fantasiewelt mit realistischen Bezügen. Ich habe mich lange nicht mit Märchen beschäftigt und habe ganz früher mal den alten DEFA-Klassiker gesehen, auf den nun knapp 60 Jahre später eine Neuverfilmung folgt.

Wie haben Sie sich auf Ihre Rolle vorbereitet?
Ich habe mich mit dem Regisseur über die Rolle des Prinzen unterhalten. Er sollte als Typ Mensch verständlich und doch modern wirken. Auch das Gefühl des Verliebens wurde vorab durchgesprochen. Zur Vorbereitung auf meine Bärenrolle habe ich echte Bären im Zoo beobachtet. Bären haben viel Fell und zeigen wenig Mimik, sodass es schwierig ist, charakteristische Merkmale herauszuarbeiten. Trotzdem konnte ich Seiten des Prinzen finden, die bärenhaft anmuten und somit seine Verwandlung zeigen.

Was ist Ihr Lieblingsmärchen?
Mein Lieblingsmärchen ist „Hans im Glück“, da materielle Dinge dort nichts bedeuten und Hans eine Reise nach Hause bestreitet. Ich reise selbst gerne und finde, dass man dadurch an Erfahrung wächst.


Fotos: RBB / Theo Lustig, maerchenfilm.info

- zurück -

.