Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
König Drosselbart (DDR 1965)

Prinzessin Roswithas Kutsche verunglückt auf schneller Fahrt im Wald. Ein junger Reiter, der des Weges kommt, bietet seine Hilfe an. Statt ihm zu danken, zeigt sich die Prinzessin ihm gegenüber hochmütig.

Im Schloss angekommen, wo ihr Vater in Gesellschaft einiger Gäste von Rang und Namen bereits ungeduldig ihr Eintreffen erwartet, soll sie sich einen Bräutigam erwählen. Mehrere Freier werben um ihre Gunst. Doch keiner von ihnen ist ihr gut genug und sie bedenkt jeden mit spöttischen Worten.

Der letzte unter ihnen ist der Reiter, dem sie im Wald begegnete. Sie meint, sein Bart ähnele dem Schnabel einer Drossel, und weist auch ihn ab. Der König ist empört über das Verhalten seiner Tochter und weiß weder ein noch aus.  So äußert er in seinem Zorn, dass der nächste dahergelaufene Bettler die Prinzessin zur Frau bekäme.
Es dauert nicht lange und ein fahrender Sänger klopft ans Tor des Schlosses. Der König muss sein gegebenes Wort halten und Roswitha als Braut des Spielmanns durch die Lande ziehen lassen.

Mit dieser ärmlichen Lebensweise will sie sich nicht abfinden und sträubt sich zunächst hartnäckig gegen alle aufgetragenen Arbeiten. Ihr Ehemann jedoch begegnet ihr mit Güte und Geduld und weiß ihre Widerspenstigkeit durch einige für sie lehrreiche Erfahrungen zu überwinden.

Sie ändert ihre Einstellung und der Spielmann gibt sich letztendlich als der von ihr verspottete König Drosselbart zu erkennen. Ihre Hochzeit findet nun standesgemäß auf seinem Schloss statt und sie werden ein glückliches Paar.

______________________________________________________

Die Märchenverfilmung "König Drosselbart" besticht durch die hervorragenden Hauptdarsteller Karin Ugowski als Prinzessin Roswitha und Manfred Krug, der seinen ganzen Charme und Gesang in den Spielmann Drosselbart einbringt.
"König Drosselbart" ist eine Liebesgeschichte, die von der Kraft und der Geduld der Liebe, von ihrer Zartheit und Stärke, erzählt. Sehr beeindruckend sind die aufwendigen und prachtvollen Kostüme von Dorit Gründel und die Dekorationen des Szenenbildnerteams Erich Krüllke und Werner Pieske, die die Stilelemente der Romanik und der Frührenaissance verwenden.

Lothar Gerber als Kameramann sah seine Aufgabe in einer unauffälligen Kameramann, die das Geschehen übersichtlich ordnete und den Zauber der Märchenillusion entfaltete.

"König Drosselbart" ist das erste Filmprojekt der neugebildeten Arbeitsgruppe für Jugend- und Kinderfilm des DEFA-Spielfilmstudios und zählt zu Walter Becks besten und spannendesten Arbeiten innerhalb seiner 30-jährigen kontinuierlichen Produktion für Kinder und kann noch heute jung und alt begeistern.
Zu seinen bekanntesten Filmen zählen unter anderem "Turlis Abenteuer" (1967), "Dornröschen" (1971), "Der Bärenhäuter" (1986) oder auch "Froschkönig" (1988).

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Walter Beck
Drehbuch: Günter Kaltofen, Walter Beck
Dramaturgie:
Margot Beichler, G. Rammler
Kamera:
Lothar Gerber
Schnitt:
Christel Ehrlich
Musik:
Wolfgang Lesser
Ton: Werner Krehbiel
Maske:
Otto Banse, Heinz Bernhardt
Kostüme:
Dorit Gründel
Szenenbild:
Erich Krüllke, Werner Pieske
Aufnahmeleitung:
Fritz Brix, Dieter Anders
Produktion:
DEFA Studio für Spielfilme
Produktionsleiter: Siegfried Kabitzke
Drehorte: Atelier DEFA Studio
Potsdam-Babelsberg
Kinostart: 16.07.1965 (DDR)
29.08.1991 (BRD)
Erstausstrahlung: 05.08.1975 (DFF)
25.12.1989 (RTL Plus)
Spieldauer:
70 Minuten
Autor:
Brüder Grimm
______________________________________________________
Darsteller

Prinzessin Roswitha: Karin Ugowski
König Drosselbart:
Manfred Krug
König Löwenzahn:
Martin Flörchinger
Hofdame Beatrix:
Evamaria Heyse
König Heinz Eduard: 
Helmut Schreiber
König Wenzel: 
Achim Schmidtchen
Herzog Adolar: 
Gerd E. Schäfer
Prinz Kasimir:
Arno Wyzniewski
Fürst Zacharias: 
Bruno Carstens
Graf Eitelfritz:
Fritz Decho
Junker Balduin: 
Horst Buder
Tanzmeister: 
Klaus Piontek
Küchenmeister: 
Manfred Heine
Kutscher Sebastian: 
Nico Turoff
Küchenjunge: 
Ulrich Balko
Obsthändlerin: 
Marianne Wünscher
Zuckerbäckerin: 
Jutta Wachowiak
Altes Mütterchen: 
Trude Brentina
Frau auf dem Markt:
Ostara Körner
Knabe Wilhelm: 
Jochen Bley
Haushofmeister: 
Jochen Diestelmann
Schneider:
Christian Weisbrod
Diener:
Klaus Schwarz
Friseuse:
 Angelica Malluschke

Fotos: MDR / Progress
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
Einzel-DVD + CD
Einzel-DVD
Einzel-DVD + CD
Einzel-DVD
Einzel-DVD
DVD-Box
 
 Erschienen auf VHS
VHS
VHS
VHS
 
 Plakat