Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Hans im Glück (D 1998)

Nach sieben Jahren Lehre bei einem Müller entschließt sich Hans, nach Hause zurückzukehren. Der Müller schenkt ihm als Dank für die gute Arbeit einen großen Goldklumpen, den die schöne Müllerstochter in ihr rotes Tuch einschlägt.

Auf dem Weg in sein Elternhaus begegnet Hans einem Reiter, und weil er das schwere Gold nicht mehr schleppen will, tauscht er seinen Klumpen gegen dessen Pferd.
Mit dem Pferd reitet Hans wider Willen in eine Hochzeitsgesellschaft und landet zwischen den Hörnern einer Kuh. Damit ist der nächste Tausch perfekt. Doch als die Kuh keine Milch gibt und stattdessen Hans in einen Tümpel jagt, tauscht er das Tier gegen ein Ferkel, dann  das  Ferkel  gegen eine Gans und die Gans gegen zwei Schleifsteine. Und die fallen ihm in einen Brunnen. 

Mit leeren Händen kommt er bei seinen Eltern an um bald darauf wieder an den Rückweg zu denken, zur schönen Müllerstochter, die auf ihn wartet...

______________________________________________________
Wer kennt nicht das Märchen von jenem Müllersburschen Hans, der durch  die Welt wandert und vom Glück begleitet wird. Ständig sind zwar andere der Meinung, ihn bei Tauschgeschäften übers Ohr gehauen zu haben, doch Hans sieht das anders...

Kinderfilm-Spezialist Rolf Losansky, der zuletzt mit "Friedrich und die verzauberten Einbrecher" in den Kinos vertreten war, konnte für seine aufwendige Märchenverfilmung "Hans im Glück" eine halbswegs attraktive Darsteller-Crew verpflichten.
Andreas Bieber, der in "Marienhof" nicht gerade als Talent galt, beweist hier in der Titelrolle durchaus sein schauspielerisches Können.  In einer Nebenrolle als Räuber ist Ulknudel Karl Dall und Kalle Pohl zu sehen.
______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Rolf Losansky
Drehbuch: Gabriel Genschow, Rolf Losansky
Kamera: Claus Neumann
Schnitt: Rita Reinhardt
Musik: Sven Dohrow, Enrico Horn
Ton: Thomas Krautz, Claudia Wolf,
Jürgen Mathuscheck
Szenenbild: Hans-Jürgen Deponte
Kostüme: Kerstin Rossbander, C. Möbius
Produzent: Gabriel Genschow
Produktion: G.G. Film Gabriel Genschow
GmbH, Westdeutscher Rundfunk (WDR),
Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg (ORB),
Kinderkanal
Drehorte: Mühle in Langerwisch bei
Potsdam, Bauernmuseum Blankensee
bei Berlin, Paltrockwindmühle
Drehzeit:
Mai 1998
Kinostart:
01.04.1999
Spieldauer:
73 Minuten
Autor:
Brüder Grimm

Plakat: Detlef Helmbold (2000)
______________________________________________________
Besonderheit
Auszeichnung: Alpinale Österreich 2000 "Goldenes Einhorn"
______________________________________________________
Darsteller

Hans: Andreas Bieber
Junger Hans:
Benno Frevert
Mutter:
Walfriede Schmitt
Vater:
Günter Naumann
Müller:
Harald Dietl
Müllerstochter Anna:
Marlene Meyer-Dunker
Junge Anna:
Sabrina Genschow
Reiter:
Rolf Hoppe
Bauer:
Fred Delmare
Bäuerin:
Evelyn Meyka
Metzger:
Wolfgang Völz
Karoline:
Marlene Marlow
Scherenschleifer:
Achim Wolff
Räuber Grabsch:
Karl Dall
Räuber:
Kalle Pohl
Pferdehändler:
André M. Hennicke
Pfarrer:
Bruno Carstens
Gendarm:
Günther Schubert
Braut:
Sylke Hannasky
Bräutigam:
Jens Wassermann

Fotos:
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf VHS
VHS
 
 Erschienen auf DVD
Einzel DVD
Einzel DVD
 Erschienen als Hörspiel
Hörspiel
Hörspiel
 Plakat