Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Die Heinzelmännchen (BRD 1956)

Anton und Käthe finden eine seltene Blume im Wald und nehmen sie mit nach Hause. Sie blüht nur einmal in hundert Jahren. Die Blume stammt von den Heinzelmännchen. Der Vater erklärt den Geschwistern, dass dies die Blume der Heinzelmännchen ist, die jede Nacht in die Stadt kommen und alle Arbeiten der Menschen verrichten. Doch die Heinzelmännchen tun dieses gute Werk allerdings nur, solange sie nicht gesehen werden.

Die fleißigen Heinzelmännchen kommen jede Nacht in die Stadt und verrichten alle Arbeiten der Menschen: Dem Bäcker backen sie das brot, dem Schuster reparieren sie die Schuhe. Sogar Antons Hausaufgaben werden erledigt! Aber die neugierige Schneiderin will den fleißigen Wichteln bei der Arbeit zusehen. Sie streut Erbsen aus, auf denen die Heinzelmännchen ausrutschen...

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Erich Kobler
Drehbuch: Erich Kobler, Konrad Lustig, Hubert
Schonger
Kamera:
Wolf Schwan
Schnitt: Horst Roßberger
Musik:
Carl Stueber
Maske:
Luise Hollärder
Bauten:
Günter Oehler
Beleuchtung:
Erich König
Produzent:
Hubert Schonger
Produktion:
Schongerfilm
Kinostart: 27.09.1956 (Wuppertal)
VHS-VÖ:
Juni 1992
Spieldauer:
72 Minuten
Autor:
August Kopisch
______________________________________________________
Darsteller
Schneiderin: Nora Minor
Schneider: Bobby Todd
Stadthauptmann: Ado Riegler
Nachtwächter: Heini Göbel
Ladislaus: Toni Straßmeier
Schuster: Klaus Havenstein
Käthe: Monika Jobst
Anton: Helmut Lieber
Bäcker: Dietrich Thomas
Bäckerjunge Bruno: Rolf Bollmann
Fleischer: Erich Holder
Magd: Elke Arendt
Heinzelmännchen: Klaus Berghofer, Elisabeth Zerle, Monika Kleinert
Fotos: MDR / RBB
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf VHS
VHS
VHS
 Erschienen auf DVD
Einzel DVD
 
 Plakat