Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Der Meisterdieb (DDR 1977)

Durch Ausübung seines Handwerks ist der Meisterdieb ein reicher Mann geworden. Als es ihn in seine Heimat zurückzieht, wird er zuerst mit Misstrauen empfangen. Dann jedoch vom Grafen auf die Probe gestellt. Er muss mit drei Diebesaufgaben sein Können unter Beweis stellen: Er soll das beste Pferd aus dem Stall des Grafen rauben, welches von Soldaten bewacht wird, dem Grafen in der Nacht das Bettlaken, der Gräfin den Trauring vom Finger und den Pfarrer und den Küster aus der Kirche stehlen. Er wäre kein Meisterdieb, wenn er nicht verkleidet als Mütterchen, mit Unterstützung einer Leiche und als Petrus getarnt die drei Aufgaben meistern würde.

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Wolfgang Hübner
Drehbuch: Wolfgang Hübner, Peter Süring,
Wera Küchenmeister
Szenarium:
Claus Küchenmeister
Dramaturgie:
Beate Hanspach,
Bernhard Geng
Kamera:
Peter Süring
Schnitt:
Ursula Zweig, Karin Kusche
Ton:
Christfried Sobczyk,
Wolfgang Grossmann
Musik:
Günther Fischer
Bauten:
Hans-Jörg Mirr
Kostüme: Lydia Fiege
Maske: Heinz Bernhardt, Liddy Beyer
Produktion:
 DEFA-Studios für Spielfilme im
Auftrag des DFF
Drehorte: DEFA-Studios Potsdam-Babelsberg, Wasserschloss in Fürstlich
Drehna/Luckau (Brandenburg),
märkische Landschaft
Drehzeit:
1976/1977
Kinostart:
23.03.1979
Erstausstrahlung:
01.01.1978 (DFF 1)
Spieldauer:
66 Minuten
Autor:
Brüder Grimm
______________________________________________________
Darsteller

Meisterdieb: Klaus Piontek
Graf: Dieter Franke
Gräfin: Margit Bendokat
Mutter: Erika Pelikowsky
Vater: Johannes Wieke
Pastor: Hubert Hoelzke
Gänsejunge: Stefan Naujokat
Bartel: Michael Gerber
Wachsoldat: Peter Dommisch

Fotos:
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
 
 Erschienen auf VHS
VHS