Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Der gläserne Pantoffel (USA 1955)

Witwe Sonder, die sich jedoch nur um ihre zwei eigenen eitlen Töchter Serafina und Birdena kümmert.
Die beiden verachten Ella und tragen ihr bloß die Hausarbeit auf. Ella ist darüber zu einer sehr eigensinnigen jungen Frau geworden. Sie lässt ihre Gefühle aus Stolz und der Angst vor Zurückweisung niemals spüren, doch in ihrer Einsamkeit träumt sie oft davon, dass sie irgendwann im Königspalast leben werde.
Das wollen auch Birdena und Serafina. Ihre Mutter staffiert sie mit den feinsten Kleidern aus, damit sie auf dem großen Ball im Königspalast dem nach langer Zeit zurückgekehrten Prinzen Charles ins Auge fallen. Ella hat hingegen nur ein von der Arbeit schmutziges Kleid, weshalb man sie auch "Aschenbrödel" nennt.

Um etwas Ruhe zu finden, zieht sie sich an einen einsamen Waldteich zurück, wo ihr eines Tages ein charmanter junger Mann begegnet. Ella spürt rasch eine Seelenverwandtschaft mit dem sensiblen jungen Koch aus dem Königspalast. Er lehrt sie tanzen und gibt ihr eine Einladung zu dem großen Ball.
Ella erzählt ihrer Freundin, der liebenswürdigen, aber leicht spleenigen Mrs. Toquet, von dem Ball. Die hilfsbereite Witwe entpuppt sich als gute Fee und überläßt Ella für den großen Auftritt ein traumhaftes Kostüm und eine Kutsche.
So bringt Ella als geheimnisvolle Schöne die Ball-Gesellschaft ins Rätselraten. Ist sie etwa eine ägyptische Prinzessin? Als Ella ihre Stiefmutter auf dem Ball sieht, flieht sie überstürzt und verliert dabei ihren gläsernen Pantoffel. Anderntags geht ein Raunen durch das Königreich. Der Prinz wolle eine ägyptische Prinzessin heiraten, heißt es.
Ella ist tief traurig, denn sie hat sich in Prinz Charles verliebt. Doch dann trifft sie ihn am Teich wieder. Er hat den gläsernen Pantoffel mitgebracht...

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Charles Walters
Drehbuch: Helen Deutsch
Kamera:
Arthur E. Arling
Schnitt:
Ferris Webster
Musik:
Bronislau Kaper
Szenenbild:
Richard Pefferle, Edwin B. Willis
Kostüme:
Walter Plunkett, Helen Rose
Choreografie:
Roland Petit
Produzent:
Edwin H. Knopf
Produktion:
 M-G-M
Drehorte: Los Angeles, Kalifornien, USA
Kinostart: 25.12.1955 (BRD)
24.03.1955 (USA, New York)
Erstausstrahlung:

16.03.1986 (DFF 2)
Spieldauer:
95 Minuten
Autor:
Brüder Grimm/Charles Perrault
Originaltitel: The Glass Slipper
______________________________________________________
Besonderheit
Der Film gewann den Emmy Award in der Kategorie "Outstanding Art Direction for a Variety or Music Program".
______________________________________________________
Darsteller

Ella: Leslie Caron
Prinz Charles:
Michael Wilding
Kovin:
Keenan Wynn
Mrs: Toquet:
Estelle Winwood
Witwe Sonder:
Elsa Lanchester
Herzog:
Barry Jones
Birdena:
Amanda Blake
Serafina:
Lisa Daniels
Cousine Loulou:
Lurene Tuttle
Tehara:
Liliane Montevecchi
Bürgerin:
Margaret Bert
Bürgerin:
Jessie Arnold
Bürgerin:
Mary Ellen Clemons
Bürgerin:
Lillian Culver
Diener:
Hugh Boswell
Diener:
Reginald Simpson
Willie:
Tyler MacDuff
Kutscher:
Bud Osborne
Kellner:
Norbert Schiller

Erzähler:
Walter Pidgeon

Fotos:
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Plakat