Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
 
Das tapfere Schneiderlein (DDR 1956)

Das tapfere Schneiderlein, das bei einem geizigen Meister arbeitet, hat mit einem Streich sieben Fliegen erschlagen, die im Mus naschten. Ob dieser Heldentat näht sich der kleine Schneider einen Gürtel, auf dem mit großen Buchstaben steht: "7 auf einen Streich!"

So zieht er in die Welt und hat nur einen harten Käse bei sich und den kleinen Vogel Pieps. Aud der Wanderung trifft er einen greulichen Riesen. Nur der Käse, der Vogel Pieps und sein Witz retten hier dem tapferen Schneiderlein das Leben.

Er gerät auch an den Bruder des Riesen und kann gerade noch mit List und knapper Not entfliehen. So kommt er an den Hof des Königs. Die Krieger des Königs und der feige Prinz Eitel, der des Königs Tochter freien will, sind sehr erschrocken über den kleinen Mann, auf dessen Gürtel steht: "7 auf einen Streich!"

Deshalb beschließen sie, ihn zu den Riesen zu schicken. Er würde des Königs Tochter und das halbe Königreich bekommen, wenn er das Land von den Riesen befreit, so sagen sie dem tapferen Schneiderlein. Das hat unterdes gute Freunde gewonnen: den flinken Knappen Thilo und die liebe junge Magd Traute, die Tochter des Gärtners.

Mit Mut und List überwindet der "Ritter Siebenaufeinenstreich" die Riesen. Aber der Prinz heimst den Ruhm ein, und das Schneiderlein wird um seinen Lohn geprellt. Noch mehr abenteuerliche und lebensgefährliche Dinge muß er tun. Er muß das böse Einhorn zähmen, das furchterregende Wildschwein fangen.

Und als der feige König, der feige Prinz und die hartherzige Prinzessin sehen, daß es ihnen nicht gelingt, den "Ritter Siebenaufeinenstreich" in den Tod zu schicken, da packt sie die Furcht, und sie fliehen außer Landes. Das Volk aber freut sich und setzt das kluge tapfere Schneiderlein auf den Thron, und die schöne Magd Traute wird seine Königin.

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Helmut Spieß
Drehbuch: Kurt Bortfeldt
Kamera:
Robert Baberske
Schnitt:
Hildegard Conrad
Musik:
Joachim Werzlau
Maske:
Gerda Behrendt, Erich Haase
Kostüme:
Walter Schulze-Mittendorf
Szenenbild:
Karl Schneider
Produktion:
DEFA Studio für Spielfilme
Produktionsleiter: Willi Teichmann
Drehorte: DEFA-Studio Potsdam-
Babelsberg
Kinostart: 28.09.1956 (DDR)
15.03.1959 (BRD)
Spieldauer:
83 Minuten
Autor:
Brüder Grimm
______________________________________________________
Darsteller
Schneiderlein: Kurt Schmidtchen
Traute:
Christel Bodenstein
Prinz Eitel:
Horst Drinda
König Griesgram:
Fred Kronström
Schatzmeister Gier:
Gerd Michael Henneberg
Leibdiener Zimperlich:
Fred Wolff
Gärtner Sommer:
Fred Mahr
1. Riese:
Wolf Kaiser
2. Riese:
Gerhard Frei
Schneidermeisterin:
Ellen Plessow
Schneidermeister:
Fredy Barten
Musfrau:
Helene Riechers
Knappe Thilo:
Christian Balhaus
Junge Bäuerin:
Waltraud Kramm
Bäuerin:
Grete Carlsohn
Bauer:
Paul Zeidler
Einhorn:
Walter Torge
Wildschwein:
Helmuth Rudolph
Junger Bauer:
Lothar Ziebell
Prinzessin Liebreich:
Gisela Kretzschmar
Fotos: Progress
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
Einzel-DVD
DVD-Box
 
 Erschienen auf VHS
VHS
 
 Plakate
 Progress Filmillustrierte
Bitte klicken
Bitte klicken
Bitte klicken