Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Das kalte Herz (D 2013)

Der junge Köhler Peter Munk will mehr aus sich machen und nicht immer als Kohlenpeter verspottet werden. Besonders seit er sich in die schöne Lisbeth verliebt hat, strebt er nach Höherem.
Als Sonntagskind hofft er, dass ihm das Glasmännlein - ein Waldgeist aus dem Schwarzwald - hilft, seine Wünsche zu erfüllen. Tatsächlich findet er den kleinen Kerl, wünscht aber töricht. So dauert es nicht lange, dass Peter wieder Hilfe braucht.

Er landet beim Holländer-Michel, einem bösen Waldgeist, der ihm alles verspricht, wenn Peter ihm sein Herz gibt und gegen eins aus Stein tauscht. Peter kann sich alle Wünsche erfüllen, doch das Glück will sich nicht einstellen.

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Marc-Andreas Bochert
Drehbuch: Marc-Andreas Bochert
Kamera:
Hermann Dunzendorfer
Ton:

Schnitt:
Antonia Fenn
Musik:

Kostüme:
Frauke Firl
Maske:

Szenenbild:
Agi Dawaachu
Produktion:
 Provobis, Moviepool
Produktionsleiter: Klaus Schmutzer
Produzent: Bernadette Schugg, Thomas Teubner
Redaktion:
Jörg von den Steinen
Auftragssender:
ZDF
Drehorte: Schwarzwald, Hotzenwald,
Museumsdorf Ungersheim, Muhr, Wehra,
Erdmannshöhle Hasel
Drehbeginn: 08.10.2013
Drehende:
05.11.2013
Erstausstrahlung:
2014
DVD-VÖ:
2015
Spieldauer:
80 Minuten
Autor:
Wilhelm Hauff
______________________________________________________
Darsteller
Peter Munk: Rafael Gareisen
Lisbeth:
Laura Louisa Garde
Peters Mutter:
Marie Gruber
Holländer-Michel:
Thomas Thieme
Glasmännlein:
Tilo Prückner
Ezechiel:
August Schmölzer
Gustav:
Wolfgang Menardi
Amtmann:
Michael Schenk
Zecher Jakob:
Frank Jacobsen
Zecher Hans:
Benjamin Stoll
Meister:
Rüdiger Klink
Glasbläser Johann:
Axel Neumann
Frau des Glasbläsers:
Johanna Eiworth
Schuldner:
Matthias Breitenbach
Glashändler:
Georg Alfred Wittner
Mädchen:
Zoé Valks
Junge:
Marc Hermann
Fotos: ZDF / Sandra Bergemann
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
DVD-Box
 
 Kinokarte
Bitte klicken
 Trailer
 Making Of
 Drehbericht
 
 
 

Autor Marcel Zischg

Marcel Zischg, geboren 1988 in Meran, aufgewachsen in Naturns im Vinschgau.
Nach dem Schulabschluss an der Handelsoberschule „Franz Kafka“ in Meran folgt das Studium der Germanistik in Innsbruck.
Unter dem Titel „Sehnsucht“ erschien im Jahr 2010 Zischgs Erzählung „Das Haus“ in der Studentenzeitschrift „Der Kaktus“ der Universität Innsbruck.
Im August 2012 schloss Zischg sein Bachelorstudium in Germanistik ab. Seit Oktober 2012 studiert er wieder Germanistik, diesmal als Masterstudium. Mitte 2013 wird Zischgs erster Erzählband „Familie am Bach“ im Provinz-Verlag in Südtirol erscheinen.

Peter Munk (Rafael Gareisen) fristet als Köhler ein elendes Dasein. Seine angebetete Lisbeth (Laura Louisa Garde) ist unerreichbar für ihn. Peter beschließt, reich zu werden und einen Handel mit dem bösen Holländer-Michel einzugehen…
Im Südschwarzwald entstand 2013 die Neuverfilmung des Märchens von Wilhelm Hauff – in düsterer Waldatmosphäre, welche dem Film eine geheimnisvolle und zauberhafte Wirkungskraft verleiht. Regie führte Marc-Andreas Bochert, der auch das Drehbuch schrieb.
Der ZDF-Film baut die Spannung langsam, aber dafür in tiefer Atmosphäre auf – am Ende baut sich der Höhepunkt auf, wird der Film dynamisch, ist man auf Peters Seite im Kampf um sein Herz, das ihn wieder fühlen lässt, wer er ist.
Rafael Gareisen überzeugt in seiner Rolle, wenn er die existenzialistischen Nöte seiner Figur darstellt – ob als Köhler oder Glashausbesitzer. Laura Louisa Garde spielt Lisbeth mit individuellen Überzeugungen und Gefühlen. Das Glasmännlein wird von Tilo Prückner als moralische Instanz dargestellt, dennoch bleibt sein liebenswerter Charakter aus der Textvorlage erhalten. Gruselig und ernsthaft zeigt sich dagegen der böse Holländer-Michel. Man darf gespannt sein!
Eine hübsche und liebevolle Neuauflage einer alten Mär!

21.12.2014

- zurück zur Filmübersicht -