Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Aschenputtel (D 2011)

Nur nicht den Mut verlieren! Tapfer versucht Aschenputtel, den Rat ihrer verstorbenen Mutter zu beherzigen. An ihrem Grab, unter einem "wunderbaren" Baum, sucht sie Trost, denn am Gutshof führt ihre Stiefmutter Barbara mit Tochter Annabella ein hartes Regiment. Aschenputtel muss ihre Gemeinheiten erdulden und von früh bis spät schwer arbeiten. Abends, bleibt ihr nur der Schlafplatz in der Asche. Doch Aschenputtels Anmut und Selbstbewusstsein sind ungebrochen.

Eines Tages lernt das Mädchen auf ihrem Weg durch den Wald einen jungen Jäger kennen. Er hilft ihr, verlorene Ferkel einzufangen, und es entspannt sich ein neckender Streit zwischen ihnen.
Noch einmal begegnet sie dem Fremden und bietet ihm keck die Stirn. Und plötzlich liegt Magie in der Luft... Prinz Viktor will weder König werden noch heiraten.
Sein Vater, König Klemens, jedoch wünscht, dass der Thronfolger endlich eine Frau nehmen und das Land regieren möge. Alle unverheirateten Töchter des Königsreichs lässt er zu einem Ball einladen - auf dass auch eine Braut für Viktor darunter sei.
Barbara sieht sich schon als Königinmutter: Ihre Tochter Annabella wird das Herz des Prinzen erobern!
Auch Aschenputtel möchte auf den Ball. Die Stiefmutter verspricht es ihr - wenn sie ihre Arbeiten erledigt hat. Als Aschenputtel trotz aller Schikanen rechtzeitig fertig wird, schütten Barbara und Annabella Erbsen und Linsen in die Asche. Aschenputtel soll alle auflesen, bevor sie tanzen gehen kann. Mit wundersamer Hilfe der Tauben gelingt Aschenputtel auch diese Arbeit.
Und wieder wird ihr von der Stiefmutter und Stiefschwester der Ball verweigert: Denn ein Mädchen, das so schmutzig ist, würde die Familie bei Hofe nur blamieren. Weinend bittet das Aschenputtel am Grab der Mutter: Bäumchen rüttle dich und schütttle dich. Wirf Gold und Silber über mich!

Im Schloss hat das Fest bereits begonnen. Doch keine der Heiratskandidatinnen berührt das Herz des Prinzen. Dann erscheint Aschenputtel in einem hinreißenden Kleid - und erschrickt: Der Prinz ist ihr Jäger aus dem Wald. Doch längst hat ihre Anmut den Prinzen verzaubert.
Als die Stiefmutter und Annabella Aschenputtel mit Gewalt aus dem Ballsaal drängen, bleibt Viktor nichts als ein verlorener Schuh. Verliebt und entschlossen macht er sich auf die Suche: Die, welcher dieser Schuh passt, soll seine Königin werden.

______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Uwe Janson
Drehbuch: David Ungureit
Kamera:
Marcus Stotz
Ton:
Raoul Grass
Schnitt:
Melania Singer
Musik:
Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kostüme:
Petra Neumeister
Szenenbild:
Oliver Munck
Produktion:
Askania Media Filmproduktion
Produzent: Martin Hofmann
Auftragssender:
ARD, WDR
Drehorte: LWL-Freilichtmuseum Detmold, Wasserburg Anholt
Drehbeginn: 04.05.2011
Drehende:
24.05.2011
Erstausstrahlung:
25.12.2011 (ARD)
DVD-VÖ:
17.11.2011
Spieldauer:
60 Minuten
Autor:
Brüder Grimm
______________________________________________________
Besonderheit
Uraufführung am 16.10.2011 beim Filmfestival Münster und auf der Buchmesse Frankfurt 2011.

Zusätzlich lief im Fernsehen eine 70 minütige Version.
______________________________________________________
Darsteller
Aschenputtel: Aylin Tezel
Stiefmutter Barbara:
Barbara Auer
Stiefschwester Annabella:
Pheline Roggan
Prinz Viktor:
Florian Bartholomäi
König Klemens:
Harald Krassnitzer
Magd Johanna:
Anna Brüggemann
Knecht Benno:
Axel Siefer
Knecht Bilbur: Lucas Janson
Knecht Gottfried: Patrick Joswig
Zeremonienmeister: Günter Fleck
Bote des Königs: Martin Andreas Greif
Fotos: WDR / Hardy Spitz
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
DVD-Box
DVD-Box
 
 Presseheft
Bitte klicken
Bitte klicken
 Soundtrack
- zum Download -
 Trailer