Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat
 
Allerleirauh (CH 1971)

Ein König hat seine Gemahlin verloren, der er auf dem Sterbebett versprochen hat, nur diejenige zu heiraten, der ihre Kleider oder ihr Ring passen bzw. die ihr völlig gleicht.

Da nur die eigene Tochter diesen Bedingungen entspricht, wünscht er sich nichts mehr, als seine Tochter heiraten zu dürfen...

______________________________________________________
Ein Grimm'sches Märchen, das zu den schönsten der ganzen Sammlung gehört. Rudolf Jugert inszenierte den Film mit viel Liebe zum Detail. Ein märchenhafter Film.
______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Rudolf Jugert
Drehbuch: Heinz Bothe-Pelzner
Produktion:
 Ullstein AV
Erstaustrahlung: 23.01.1977
Spieldauer:
20 Minuten
Autor:
Brüder Grimm
______________________________________________________
Besonderheit

Der Film wurde vom Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich) produziert. Er gehört zu einer Reihe von Kurzfilmen, die Jugert 1971 für das Schweizer Fernsehen produzierte.
"Allerleirauh", der im Jahr 1971 gedreht wurde, erlebte erst am 23. Januar 1977 seine Premiere.

______________________________________________________
Darsteller

Allerleirauh: Maresa Hörbiger
Koch:
Hans Wyprächtiger
König:
Wolfgang Düring

Fotos: Screenshots
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf VHS
VHS
VHS
VHS
 
 

Autor Marcel Zischg

Marcel Zischg, geboren 1988 in Meran, aufgewachsen in Naturns im Vinschgau.
Nach dem Schulabschluss an der Handelsoberschule „Franz Kafka“ in Meran folgt das Studium der Germanistik in Innsbruck.
Unter dem Titel „Sehnsucht“ erschien im Jahr 2010 Zischgs Erzählung „Das Haus“ in der Studentenzeitschrift „Der Kaktus“ der Universität Innsbruck.
Im August 2012 schloss Zischg sein Bachelorstudium in Germanistik ab. Seit Oktober 2012 studiert er wieder Germanistik, diesmal als Masterstudium. Mitte 2013 wird Zischgs erster Erzählband „Familie am Bach“ im Provinz-Verlag in Südtirol erscheinen.

Der Film von Rudolf Jugert inszeniert gekonnt ein Dilemma: Zum einen sind da herrscherliche, unbegrenzte Machtansprüche in der Person des Königs, zum anderen ist da die Sehnsucht nach individueller Freiheit und Liebe in der Person von Allerleirauh. Die Kompaktheit der kurzen Szenen ist in diesem Film sehr lebendig gestaltet - diese Lebendigkeit und Authentizität verdankt der Film der überzeugenden Leistung der agierenden Schauspieler in den Rollen des Königs und Allerleirauh.

12.08.2014

- zurück zur Filmübersicht -